top of page
Hehn+Hoppe_V2.png

30.05.2024 - 19:00

(Einlass ab 18:15)

Annette von Hehn (Violine)
Thomas Hoppe (Piano)

Ein besonderer Moment:
Das ATOS Trio heute ausnahmsweise in Duo-Besetzung!


Annette von Hehn

Von 1996 bis 2000 studierte sie an der New Yorker Juilliard School u.a. bei Itzhak Perlman. Danach absolvierte sie ein Aufbaustudium in Berlin  für Solisten in der Soloklasse von Ilan Gronich, welches sie im Jahr 2003 „Mit Auszeichnung“ abschloss. Von 2001 bis 2003 war sie Stipendiatin der Orchesterakademie der Berliner Philharmoniker. 2001 gewann sie den Internationalen Musikwettbewerb der ARD im Fach Violine.

Thomas Hoppe

Seit vielen Jahren kongenialer Partner am Klavier für Künstler wie Itzak Perlmann, Vilde Frang, Tabea Zimmermann und vielen anderen. Daneben Professor und Dozent an der Folkwang Universität der Künste in Essen und der HfM Hanns Eisler in Berlin.
… und ganz nebenbei noch künstlerischer Berater für feingeistmusik.

Programm
 

L.v.Beethoven - Sonate Nr.2 A-Dur op.12/2

Beethovens erste 3 Violinsonaten waren Antonio Salieri gewidmet, bei dem er selbst in Wien studiert hatte. Die Sonate Nr.2 in A-Dur unterscheidet sich dabei durch ihren fröhlichen, ja geradezu charmanten Charakter. Ein in jedem Moment höchst spannender, oft amüsanter Dialog zwischen Piano und Violine.

E.Ysaÿe - Poème élégiaque op.12

Inspiriert durch Shakespeares Romeo und Julia komponierte Eugène Ysaÿe – selbst Geiger – 1896 dieses 1-sätzige Werk als bekanntestes seiner Reihe von „Poèmes pour instruments à cordes et orchestre“. Nicht nur wegen der tiefer zu stimmenden G-Saite ein besonderes Werk.

W.A.Mozart - Sonate A-Dur KV526
„Die bedeutenste Klavier-Violin-Sonate Mozarts“ (Zitat Albert Einstein) stand unter dem Eindruck des Todes von Leopold Mozart, seinem Vater. Dessen ungeachtet beginnt die Sonate aber in stürmisch ausgelassener Stimmung und wird auch am Ende wieder zu einem höchst kunstvollen Schlagabtausch der beiden Instrumente.

M.Weinberg - Moldavian Rhapsody

In den letzten zehn Jahren hat in den Konzertsälen der Welt eine wahre Mieczysław-Weinberg-Renaissance eingesetzt. In seiner Moldavian Rhapsody verbindet er Volkslieder und Klezmer aus der Heimat seiner Eltern.

bottom of page